Sie befinden sich hier: Provinzial Nord

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen

Unabhängig vom Alter oder ausgeübten Beruf, die Arbeitskraft zu verlieren, kann jeden treffen. Statistisch wird jeder vierte Arbeitnehmer in seinem Berufsleben arbeitsunfähig - und davon ist jeder dritte erst unter 40 Jahre alt. Die häufigsten Ursachen berufsunfähig zu werden liegen etwa in psychischen Erkrankungen (beispielsweise Burnout-Syndrom) oder Einschränkungen des Bewegungsapparates (beispielsweise Rückenschmerzen).
Falls Sie berufsunfähig werden, zahlt Ihnen die gesetzliche Krankenversicherung eine monatliche Rente, die sogenannte Erwerbs­­­minderungsrente (EMR). Die EMR fällt aber selbst bei einer schweren Krankheit oftmals sehr gering aus. In voller Höhe erhalten Sie die monatlichen Beiträge nur dann, wenn Sie täglich weniger als drei Stunden in irgendeinem Beruf arbeiten können. Ebenfalls wichtig zu wissen: Berufseinsteiger (Azubis und Studenten) haben in den ersten fünf Jahren ihres Berufslebens überhaupt keinen Anspruch auf die Erwerbs­minderungsrente. Umso sinnvoller ist es, bereits zu Beginn seines Arbeitslebens eine Berufsunfähigkeits­versicherung (BU) abzuschließen.
Zwischen gesetzlicher Erwerbsminderungs­rente und den notwendigen Ausgaben, um den gewohnten Lebensstandard zu halten, klafft eine Lücke. Eine BU-Versicherung hilft Ihnen dabei, diese Versorgungslücke zu schließen und sich gegen die Folgen einer möglichen Arbeitsunfähigkeit abzusichern. Idealerweise sollte die BU-Rentenhöhe bei 60 Prozent Ihres eigentlichen Brutto­einkommens liegen. Der Versicherer zahlt Ihnen dann im Falle der Berufs­unfähigkeit eine Berufsunfähig­keitsrente, mit der Sie sowohl über finanzielle Sicherheit verfügen und gleichzeitig Ihren Lebensstandard halten können.

Versorgungslücke mit richtiger BU-Rentenhöhe schließen

Provinzial-Nord-Berufsunfaehigkeitsschutz

Zur ersten Orientierung: Die BU-Rente sollte entweder bei 60 Prozent Ihres Bruttolohnes oder bei 75 Prozent Ihres Netto-Einkommens liegen. Veranschaulichen wir das Ganze an einem Beispiel:

Stellen Sie sich vor, Sie verdienen monatlich 3.000 Euro brutto, davon stehen Ihnen ca. 2.200 Euro netto zur Verfügung. Krankheits­bedingt werden Sie arbeitsunfähig und haben Anspruch auf eine volle Erwerbs­minderungsrente in Höhe von 1.000 Euro, was 34 Prozent Ihres Brutto-Gehalts entspricht. Zwischen Rente und Ihrem ursprünglichen Nettogehalt liegt eine Versorgungslücke von 1.200 Euro - jeden Monat. Und sollten Ihre Ansprüche bei Erwerbsunfähigkeit nur bei 50 Prozent liegen, reduziert sich auch Ihre Rente um die Hälfte, also auf 17 Prozent. Mit solch einer Rente von 500 Euro monatlich, klafft folglich eine noch größere Lücke von 1.700 Euro. Die BU-Versicherung hilft Ihnen diese Lücke, die durch den Wegfall Ihres Arbeitslohns entsteht, zu schließen.

 

Ihre Vorteile unserer Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfaehigkeitsschutz_02
  • Finanzielle Sicherheit: Erhalten Sie eine monatliche Berufsunfähigkeitsrente - ergänzend zur gesetzlichen Erwerbsminderungsrente - und halten Sie so Ihren gewohnten Lebensstandard.
  • Keine Wartezeiten: Sofort mit dem Vertragsabschluss verfügen Sie über den kompletten Versicherungsschutz ‒ und die Versicherung gilt weltweit.
  • 100% Rente: Bereits bei einer 50% Berufsunfähigkeit erhalten Sie 100% Ihrer Berufsunfähigkeitsrente.
  • Flexibel bleiben: Sie behalten Ihren Versicherungsschutz, unabhängig davon ob Sie Ihren Beruf wechseln ‒ ohne Mitteilung und ohne erneute Gesundheitsprüfung.
  • Keine abstrakte Verweisung: Wir leisten, wenn Sie berufsunfähig werden. Auch dann, wenn Sie einen anderen Beruf als Ihre ursprüngliche Arbeit ausüben könnten.

BU-Starter Plus für Berufseinsteiger

20190429_Prov-BU_Gruppe-richtung-Fenster_tiny

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen - auch in jungen Jahren. Die Ausbildungszeit oder das Studium ist ein guter Zeitpunkt, sich mit der Absicherung der eigenen Arbeits­leistung zu beschäftigen. Denn: Falls Sie in jungen Jahren erwerbsunfähig werden, springt die Erwerbs­minderungs­rente im Rahmen der gesetzlichen Renten­versi­cherung nicht ein. Erst nach den ersten fünf Jahren Ihrer Berufstätigkeit haben Sie überhaupt Anspruch auf diese Form der gesetzliche Rente. Eine Berufsunfähig­keitsversicherung hilft dabei, sich gegen diese finanziellen Folgen abzusichern. 

Erfahren Sie mehr über die Versicherung BU-Starter Plus - unser günstigster Tarif für junge Versicherte wie Schüler, Auszu­bildende und Studenten. 

Weiter zur BU-Starter Plus

Der Berufsunfähigkeitsschutz im Detail

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsvorsorge so wichtig?

Unzureichende staatliche Versorgung bei Berufsunfähigkeit

Leistungen vom Staat erhält nur, wer komplett oder teilweise erwerbsunfähig ist – egal in welchem Job. Der bisher ausgeübte Beruf, die persönliche Qualifikation, langjährige Erfahrung oder die Lage auf dem Arbeitsmarkt spielen für die Beurteilung der beruflichen Leistungsfähigkeit keine Rolle. Wer irgendeiner Arbeit nachgehen kann, der muss arbeiten und erhält kein Geld aus der Rentenkasse.

Große Versorgungslücken ohne private Vorsorge

Selbst wer eine staatliche Erwerbsminderungsrente erhält, hat hohe Einkommensverluste hinzunehmen. Denn die Erwerbsminderungsrente deckt nur einen Teil des vorherigen Einkommens. Stellen Sie sich vor, Sie hätten nur noch rund die Hälfte Ihres Einkommens zur Verfügung. Und davon soll Ihr Lebensunterhalt, wie Wohnung, Lebensmittel, Kleidung und Auto, finanziert werden? Leider ist der finanzielle Abstieg bei Berufsunfähigkeit Realität – jedenfalls ohne private Vorsorge.

Was leistet der Berufsunfähigkeitsschutz?

100 % Leistung ab 50 % Berufsunfähigkeit

Sie erhalten 100 % Ihrer vereinbarten Rente bereits ab 50 % Berufsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit und müssen keine Beiträge mehr für Ihren Vertrag zahlen.

Dauer der Rentenzahlung

Die Rente wird so lange gezahlt, wie Sie es mit uns vereinbart haben, längstens bis zum 67. Lebensjahr.

Keine Wartezeit

Versicherungsschutz besteht von Anfang an und weltweit.

Überschussbeteiligung

Die Rente erhöht sich Jahr für Jahr durch Ihre Beteiligung an den Überschüssen

Berufswechsel möglich

Ihren Beruf können Sie jederzeit wechseln, ohne uns darüber zu informieren. Es erfolgt keine erneute Gesundheitsprüfung.

Keine Verweisung auf andere Tätigkeiten

Wir leisten auch, wenn Sie eine andere Tätigkeit als Ihren eigentlichen Beruf ausüben könnten. Denn wenn Sie in Ihrem Beruf nicht mehr arbeiten können, sollen Sie es in einem anderen Beruf auch nicht müssen.

Einmalige Anfangshilfe

Beim erstmaligen Eintritt der Berufsunfähigkeit zahlen wir eine einmalige Anfangshilfe von bis zu 9 Monatsrenten.

Wiedereingliederungshilfe

Die Rückkehr ins Berufsleben erleichtern wir Ihnen mit einer Wiedereingliederungshilfe von 6 Monatsrenten, wenn die Berufsunfähigkeit mindestens 2 Jahre gedauert hat

Welche Absicherung passt zu Ihnen?

Einkommenssicherung

Die Berufsunfähigkeitsabsicherung steht für Sie im Vordergrund? Das ist in der Regel bei jungen Leuten, Berufseinsteigern und Existenzgründern der Fall. Oder auch bei Berufstätigen, die nicht an die Versorgung einer Familie denken müssen oder für ihre Familie schon vorgesorgt haben. Dann ist unsere BU-Vorsorge Plus die passende und preiswerte Lösung. Sie bietet Ihnen einen flexiblen Berufsunfähigkeitsschutz, der mit einer kleinen Todesfallleistung verbunden ist.

Einkommenssicherung mit Risikoversicherung

Sie haben auch eine Familie zu versorgen? Dann empfehlen wir Ihnen, Ihre Berufsunfähigkeitsabsicherung mit einer Risikoversicherung zu kombinieren. Dabei sichern Sie Ihre berufliche Tätigkeit umfassend ab. Gleichzeitig sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Familie im schlimmsten Fall – wenn Sie versterben sollten – nicht auch noch Sorgen um das Finanzielle machen muss.

In welcher Höhe sollten Sie sich absichern?

Schließen der Versorgungslücke

Ihre Arbeitskraft ist ein hohes Gut. Gehen Sie deshalb auf Nummer sicher, damit es bei einem gesundheitsbedingten Verdienstausfall nicht eng wird. Wir empfehlen Ihnen einen Berufsunfähigkeitsschutz, der ungefähr 60% Ihres letzten Bruttojahresarbeitseinkommens deckt – einschließlich anderweitig versicherter gesetzlicher und privater Berufsunfähigkeitsrenten.

So haben Sie im Falle eines Falles ausreichend Mittel zur Verfügung, um Ihre laufenden und zusätzlichen Ausgaben zu bezahlen. Diese Mehrausgaben entstehen gerade zu Beginn einer Berufsunfähigkeit, wenn beispielsweise ein Wohnungsumbau erforderlich sein sollte.

Jährliche Erhöhung des Versicherungsschutzes

Sie können vereinbaren, dass sich der Beitrag und die Versicherungsleistungen jährlich erhöhen. Damit wächst der Versicherungsschutz mit Ihrem Einkommen.

Flexible Anpassung des Versicherungsschutzes zu bestimmten Anlässen

Sie können den Versicherungsschutz bei bestimmten Anlässen, wie z. B. zum Abschluss der Ausbildung, bei Heirat, Geburt eines Kindes, usw. an den erhöhten persönlichen Bedarf anpassen – ohne erneute Gesundheitsprüfung.

headline
dummy text
Alle Details können Sie in ausführlicher Form auch in unseren Bedingungen nachlesen.
Zu den Bedingungen
Unser anschauliches Beispiel zeigt Ihnen, wie die Leistungen einer BU-Vorsorge Plus aussehen können.
Zur Beispielrechnung

Ihre Versicherung vor Ort

Die individuelle Beratung ist das A und O, wenn Sie sich optimal gegen Berufsunfähigkeit absichern wollen. Unsere Experten vor Ort beantworten gerne Ihre Fragen. So finden wir gemeinsam eine Lösung, die zu Ihnen passt. Sie profitieren von den Vorteilen, die uns als regionalen Versicherer ausmachen:
  • persönlicher Ansprechpartner in der Nachbarschaft
  • Rundum-Beratung zu allen Versicherungsfragen
  • Bequemer Online-Kontakt 

Betreuersuche

Hier finden Sie einen persönlichen Ansprechpartner ganz in Ihrer Nähe.

Weiter zur Betreuersuche

Beratungsgespräch anfragen

Vereinbaren Sie hier einen Termin mit Ihrem persönlichen Betreuer.

Weiter zum Beratungsformular

Kunden-Live-Chat

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag finden Sie hier schnell einen Ansprechpartner.

Weiter zum Kunden-Live-Chat

Häufige Fragen zur BU

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) sinnvoll?
  • Unzureichende staatliche Versorgung bei Berufsunfähigkeit: Leistungen vom Staat erhält nur, wer komplett oder teilweise berufsunfähig ist ‒ egal in welchem Job. Der bisher ausgeübte Beruf, die persönliche Qualifikation, langjährige Erfahrung oder die Lage auf dem Arbeitsmarkt spielen für die Beurteilung der beruflichen Leistungsfähigkeit hierbei keine Rolle. Wer irgendeiner Arbeit nachgehen kann, der muss arbeiten und erhält kein Geld aus der Rentenkasse.

    Große Versorgungslücken ohne private Vorsorge und Versicherung: Selbst wer eine staatliche Erwerbsminderungsrente erhält, hat hohe Einkommensverluste hinzunehmen. Denn diese Rente deckt nur einen Teil des vorherigen Einkommens. Stellen Sie sich vor, Sie hätten nur noch rund die Hälfte Ihres Einkommens zur Verfügung. Und davon soll Ihr Lebensunterhalt, wie Wohnung, Lebensmittel, Kleidung und Auto, finanziert werden? Leider ist der finanzielle Abstieg bei Berufsunfähigkeit Realität ‒ jedenfalls ohne eine private Berufsunfähigkeitsversicherung. Entsprechend sinnvoll ist es, sich über eine Versicherung im Falle der Berufsunfähigkeit zu informieren.

    Unzureichende staatliche Versorgung bei Berufsunfähigkeit: Leistungen vom Staat erhält nur, wer komplett oder teilweise berufsunfähig ist ‒ egal in welchem Job. Der bisher ausgeübte Beruf, die persönliche Qualifikation, langjährige Erfahrung oder die Lage auf dem Arbeitsmarkt spielen für die Beurteilung der beruflichen Leistungsfähigkeit hierbei keine Rolle. Wer irgendeiner Arbeit nachgehen kann, der muss arbeiten und erhält kein Geld aus der Rentenkasse.

    Große Versorgungslücken ohne private Vorsorge und Versicherung: Selbst wer eine staatliche Erwerbsminderungsrente erhält, hat hohe Einkommensverluste hinzunehmen. Denn diese Rente deckt nur einen Teil des vorherigen Einkommens. Stellen Sie sich vor, Sie hätten nur noch rund die Hälfte Ihres Einkommens zur Verfügung. Und davon soll Ihr Lebensunterhalt, wie Wohnung, Lebensmittel, Kleidung und Auto, finanziert werden? Leider ist der finanzielle Abstieg bei Berufsunfähigkeit Realität ‒ jedenfalls ohne eine private Berufsunfähigkeitsversicherung. Entsprechend sinnvoll ist es, sich über eine Versicherung im Falle der Berufsunfähigkeit zu informieren.

Was ist wichtig, was sollte ich bei einer BU beachten?
  • Dreh- und Angelpunkt ist die richtige BU-Rentenhöhe: Im konkreten Fall entscheidet sich hierüber, ob der Versicherte auch bei Verlust der Arbeitskraft weiterhin seinen gewohnten oder gewünschten Lebensstandard halten kann. Demzufolge sollte sich die BU-Rente am Einkommen des Versicherten (60 Prozent des Brutto- oder 75 Prozent des Netto-Einkommens) orientieren. In jedem Fall sollte die private Berufsunfähigkeitsrente mindestens bei 1.000 Euro monatlich liegen.

    Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Beitragsdynamik. Idealerweise sollte sich der Rentenbeitrag dynamisch anpassen und so Folgen der Inflation (Erhöhung des allgemeinen Preisniveaus) auffangen. Ein guter Versicherer hat diese Aspekte im Beratungsgespräch im Blick und informiert Versicherte darüber, auf was zu achten ist und informiert über den passenden BU-Schutz. 

    Dreh- und Angelpunkt ist die richtige BU-Rentenhöhe: Im konkreten Fall entscheidet sich hierüber, ob der Versicherte auch bei Verlust der Arbeitskraft weiterhin seinen gewohnten oder gewünschten Lebensstandard halten kann. Demzufolge sollte sich die BU-Rente am Einkommen des Versicherten (60 Prozent des Brutto- oder 75 Prozent des Netto-Einkommens) orientieren. In jedem Fall sollte die private Berufsunfähigkeitsrente mindestens bei 1.000 Euro monatlich liegen.

    Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Beitragsdynamik. Idealerweise sollte sich der Rentenbeitrag dynamisch anpassen und so Folgen der Inflation (Erhöhung des allgemeinen Preisniveaus) auffangen. Ein guter Versicherer hat diese Aspekte im Beratungsgespräch im Blick und informiert Versicherte darüber, auf was zu achten ist und informiert über den passenden BU-Schutz. 

Welche Versicherung ist im Fall der Berufsunfähigkeit die richtige für mich?
  • Einkommenssicherung: Die Berufsunfähigkeitsabsicherung steht für Sie im Vordergrund? Das ist in der Regel bei jungen Leuten, Berufseinsteigern und Existenzgründern der Fall. Oder auch bei Berufstätigen, die nicht an die Versorgung einer Familie denken müssen oder für ihre Familie schon vorgesorgt haben. Dann ist unsere BU-Vorsorge Plus die passende Lösung mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie bietet Ihnen einen flexiblen Berufsunfähigkeitsschutz, der mit einer kleinen Todesfallleistung verbunden ist.

    Einkommenssicherung mit Risikoversicherung: Sie haben auch eine Familie zu versorgen? Dann empfehlen wir Ihnen, Ihre Berufsunfähigkeitsabsicherung mit einer Risikoversicherung zu kombinieren. Dabei sichern Sie Ihre berufliche Tätigkeit umfassend ab. Gleichzeitig sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Familie im schlimmsten Fall ‒ wenn Sie versterben sollten ‒ nicht auch noch Sorgen um das Finanzielle machen muss.

    Einkommenssicherung: Die Berufsunfähigkeitsabsicherung steht für Sie im Vordergrund? Das ist in der Regel bei jungen Leuten, Berufseinsteigern und Existenzgründern der Fall. Oder auch bei Berufstätigen, die nicht an die Versorgung einer Familie denken müssen oder für ihre Familie schon vorgesorgt haben. Dann ist unsere BU-Vorsorge Plus die passende Lösung mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie bietet Ihnen einen flexiblen Berufsunfähigkeitsschutz, der mit einer kleinen Todesfallleistung verbunden ist.

    Einkommenssicherung mit Risikoversicherung: Sie haben auch eine Familie zu versorgen? Dann empfehlen wir Ihnen, Ihre Berufsunfähigkeitsabsicherung mit einer Risikoversicherung zu kombinieren. Dabei sichern Sie Ihre berufliche Tätigkeit umfassend ab. Gleichzeitig sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Familie im schlimmsten Fall ‒ wenn Sie versterben sollten ‒ nicht auch noch Sorgen um das Finanzielle machen muss.

Welche Leistungen erhalte ich in dem Berufsunfähigkeitsschutz - der Berufsunfähigkeitsversicherung der Provinzial?
    • 100 % Leistung ab 50 % Berufsunfähigkeit: Versicherte erhalten 100 % der vereinbarten Rente bereits ab 50 % Berufsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit aus gesundheitlichen Gründen und müssen keine Beiträge mehr für ihren Vertrag zahlen.
    • Dauer der Rentenzahlung: Die Rente wird so lange gezahlt, wie Sie es innerhalb der Versicherung vereinbart haben, längstens bis zum 67. Lebensjahr.
    • Keine Wartezeit: Ihr Versicherungsschutz besteht von Anfang an und weltweit.
    • Überschussbeteiligung: Ihre monatliche Berufsunfähigkeitsrente erhöht sich Jahr für Jahr durch Ihre Beteiligung an den Überschüssen.
    • Berufswechsel möglich: Ihren Beruf können Sie jederzeit wechseln, ohne, dass Sie uns als Ihren Versicherer darüber informieren müssen. Es erfolgt keine erneute Gesundheitsprüfung.
    • Keine abstrakte Verweisung auf andere Tätigkeiten: Wir leisten auch, wenn Sie eine andere Arbeit als Ihren eigentlichen Beruf ausüben könnten.
    • Einmalige Anfangshilfe: Beim erstmaligen Eintritt der Berufsunfähigkeit zahlen wir eine einmalige Anfangshilfe von bis zu 9 Monatsrenten.
    • Wiedereingliederungshilfe: Die Rückkehr ins Berufsleben erleichtern wir Ihnen mit einer Wiedereingliederungshilfe von 6 Monatsrenten, wenn die Berufsunfähigkeit mindestens 2 Jahre gedauert hat.
    • 100 % Leistung ab 50 % Berufsunfähigkeit: Versicherte erhalten 100 % der vereinbarten Rente bereits ab 50 % Berufsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit aus gesundheitlichen Gründen und müssen keine Beiträge mehr für ihren Vertrag zahlen.
    • Dauer der Rentenzahlung: Die Rente wird so lange gezahlt, wie Sie es innerhalb der Versicherung vereinbart haben, längstens bis zum 67. Lebensjahr.
    • Keine Wartezeit: Ihr Versicherungsschutz besteht von Anfang an und weltweit.
    • Überschussbeteiligung: Ihre monatliche Berufsunfähigkeitsrente erhöht sich Jahr für Jahr durch Ihre Beteiligung an den Überschüssen.
    • Berufswechsel möglich: Ihren Beruf können Sie jederzeit wechseln, ohne, dass Sie uns als Ihren Versicherer darüber informieren müssen. Es erfolgt keine erneute Gesundheitsprüfung.
    • Keine abstrakte Verweisung auf andere Tätigkeiten: Wir leisten auch, wenn Sie eine andere Arbeit als Ihren eigentlichen Beruf ausüben könnten.
    • Einmalige Anfangshilfe: Beim erstmaligen Eintritt der Berufsunfähigkeit zahlen wir eine einmalige Anfangshilfe von bis zu 9 Monatsrenten.
    • Wiedereingliederungshilfe: Die Rückkehr ins Berufsleben erleichtern wir Ihnen mit einer Wiedereingliederungshilfe von 6 Monatsrenten, wenn die Berufsunfähigkeit mindestens 2 Jahre gedauert hat.
Für wen ist eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EV) sinnvoll?
  • Erwerbsunfähigkeit kann jeden treffen ‒ kaum jemand rechnet damit. Tatsache ist aber rund 2 Mio. Menschen in Deutschland beziehen Erwerbsminderungsrenten, deren durchschnittliche Rentenhöhe bei nur knapp über 700 EUR monatlich liegt. Oftmals zu wenig, um damit den Lebensstandard aufrechtzuerhalten. Eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung hilft Ihnen dabei, einen Großteil der finanziellen Folgen einer Erwerbsunfähigkeit aufzufangen. Wenn Sie erwerbsunfähig werden, zahlt Ihnen die Versicherung eine monatliche Rente - ergänzend zur gesetzlichen Erwerbsminderungsrente.

    Zudem ist die EV für diejenigen eine Alternative, denen die Beiträge in der BU zu hoch wären (Krankenschwestern, Elektriker, Dachdecker, Altenpfleger etc.) oder die aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer bestimmten Berufsgruppe (Wachpersonal, Rettungsassistenten, fliegendes Personal, Sporttrainer, usw.) erst gar keine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit abschließen können.

    Erwerbsunfähigkeit kann jeden treffen ‒ kaum jemand rechnet damit. Tatsache ist aber rund 2 Mio. Menschen in Deutschland beziehen Erwerbsminderungsrenten, deren durchschnittliche Rentenhöhe bei nur knapp über 700 EUR monatlich liegt. Oftmals zu wenig, um damit den Lebensstandard aufrechtzuerhalten. Eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung hilft Ihnen dabei, einen Großteil der finanziellen Folgen einer Erwerbsunfähigkeit aufzufangen. Wenn Sie erwerbsunfähig werden, zahlt Ihnen die Versicherung eine monatliche Rente - ergänzend zur gesetzlichen Erwerbsminderungsrente.

    Zudem ist die EV für diejenigen eine Alternative, denen die Beiträge in der BU zu hoch wären (Krankenschwestern, Elektriker, Dachdecker, Altenpfleger etc.) oder die aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer bestimmten Berufsgruppe (Wachpersonal, Rettungsassistenten, fliegendes Personal, Sporttrainer, usw.) erst gar keine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit abschließen können.

Das könnte Sie auch interessieren:

GarantRente Vario

Mehr erfahren

KlassikRente

Mehr erfahren

Risiko-Lebensversicherung

Mehr erfahren