zusatzversicherung-verdienstausfall
zusatzversicherung-verdienstausfall
zusatzversicherung-verdienstausfall

Die richtige Entscheidung für Ihre Gesundheit

Profitieren Sie mit dem Krankentagegeld-Tarif S-KG von folgenden Leistungen:

  • Für gesetzlich Versicherte Arbeitnehmer mit sechswöchiger Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung ab der siebten Woche die Lohnfortzahlung.
  • Je nach Einkommen entsteht dadurch eine Einkommenslücke, die durch die jeweilige S-KG-Tarifstufe geschlossen wird.

Die richtige Entscheidung für Ihre Gesundheit

Profitieren Sie mit dem Krankentagegeld-Tarif S-KG von folgenden Leistungen:

  • Für gesetzlich Versicherte Arbeitnehmer mit sechswöchiger Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung ab der siebten Woche die Lohnfortzahlung.
  • Je nach Einkommen entsteht dadurch eine Einkommenslücke, die durch die jeweilige S-KG-Tarifstufe geschlossen wird.

S-KG 150

150 Euro Krankentagegeld monatlich

Für Arbeitnehmer mit einem Nettoeinkommen von 600 bis 1.199 Euro.

-,-- €
monatlicher Beitrag

S-KG 150

150 Euro Krankentagegeld monatlich

Für Arbeitnehmer mit einem Nettoeinkommen von 600 bis 1.199 Euro.

-,-- €
monatlicher Beitrag

S-KG 300

300 Euro Krankentagegeld monatlich

Für Arbeitnehmer mit einem Nettoeinkommen von 1.200 bis 1.799 Euro.

-,-- €
monatlicher Beitrag

S-KG 300

300 Euro Krankentagegeld monatlich

Für Arbeitnehmer mit einem Nettoeinkommen von 1.200 bis 1.799 Euro.

-,-- €
monatlicher Beitrag

S-KG 450

450 Euro Krankentagegeld monatlich

Für Arbeitnehmer mit einem Nettoeinkommen von 1.800 Euro bis 2.399 Euro.

-,-- €
monatlicher Beitrag

S-KG 450

450 Euro Krankentagegeld monatlich

Für Arbeitnehmer mit einem Nettoeinkommen von 1.800 Euro bis 2.399 Euro.

-,-- €
monatlicher Beitrag

S-KG 600

600 Euro Krankentagegeld monatlich

Für Arbeitnehmer mit einem Nettoeinkommen ab 2.400 Euro.

-,-- €
monatlicher Beitrag

S-KG 600

600 Euro Krankentagegeld monatlich

Für Arbeitnehmer mit einem Nettoeinkommen ab 2.400 Euro.

-,-- €
monatlicher Beitrag

Grundlage für Ihren Versicherungsschutz sind die geltenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) und Tarife (Tarifauszüge: Stand 04.2016).

Was muss ich bei Eintritt einer Arbeitsunfähigkeit tun?
  • Die Meldung der Arbeitsunfähigkeit muss spätestens bis zum 42. Tag (Karenzzeit) schriftlich oder telefonisch erfolgen.

    Bitte beachten Sie dies unbedingt, da bei späterer Meldung bis zum Tag der Anzeige kein Anspruch auf Krankentagegeld besteht.

    Die Meldung der Arbeitsunfähigkeit muss spätestens bis zum 42. Tag (Karenzzeit) schriftlich oder telefonisch erfolgen.

    Bitte beachten Sie dies unbedingt, da bei späterer Meldung bis zum Tag der Anzeige kein Anspruch auf Krankentagegeld besteht.

Und wenn ich wieder arbeitsfähig bin – was dann?
  • Wenn Sie wieder arbeitsfähig sind, bitten wir Sie, uns innerhalb von drei Tagen zu informieren. Der Eintritt der teilweisen oder vollständigen Arbeitsfähigkeit ist auf dem „Antrag auf Krankentagegeld“ von Ihrem Arzt zu bestätigen.

    Wenn Sie innerhalb der tariflichen Karenzzeit (bis zum 42. Tag) arbeitsfähig werden, genügt eine kurze telefonische oder schriftliche Nachricht.

    Wenn Sie wieder arbeitsfähig sind, bitten wir Sie, uns innerhalb von drei Tagen zu informieren. Der Eintritt der teilweisen oder vollständigen Arbeitsfähigkeit ist auf dem „Antrag auf Krankentagegeld“ von Ihrem Arzt zu bestätigen.

    Wenn Sie innerhalb der tariflichen Karenzzeit (bis zum 42. Tag) arbeitsfähig werden, genügt eine kurze telefonische oder schriftliche Nachricht.

Was muss ich beim Ausfüllen des „Antrag auf Krankentagegeld“ beachten?
  • Im „Antrag auf Krankentagegeld“ ist besonders darauf zu achten, dass die prozentuale Angabe Ihrer Arbeitsunfähigkeit vom Arzt angegeben wird.

    Im „Antrag auf Krankentagegeld“ ist besonders darauf zu achten, dass die prozentuale Angabe Ihrer Arbeitsunfähigkeit vom Arzt angegeben wird.

Gibt es eine Leistungshöchstdauer für die Zahlung des Krankentagegeldes?
  • Nein, eine zeitlich festgelegte Höchstdauer für die Zahlung des Krankentagegeldes gibt es nicht.

    Nein, eine zeitlich festgelegte Höchstdauer für die Zahlung des Krankentagegeldes gibt es nicht.

Wie lange wird mir das Krankentagegeld gezahlt?
  • Ihnen wird das Krankentagegeld immer bis zum letzten Tag, an dem Sie beim Arzt waren gezahlt, auch dann, wenn Sie in die Zukunft arbeitsunfähig geschrieben worden sind. Die Daten entnehmen wir aus dem ausgefüllten „Antrag auf Krankentagegeld“.

    Ihnen wird das Krankentagegeld immer bis zum letzten Tag, an dem Sie beim Arzt waren gezahlt, auch dann, wenn Sie in die Zukunft arbeitsunfähig geschrieben worden sind. Die Daten entnehmen wir aus dem ausgefüllten „Antrag auf Krankentagegeld“.

Muss ich das Krankentagegeld versteuern?
  • Nein, das Krankentagegeld unterliegt bei Arbeitnehmern keiner Steuerpflicht.

    Nein, das Krankentagegeld unterliegt bei Arbeitnehmern keiner Steuerpflicht.