zusatzversicherung-zweibettzimmer
zusatzversicherung-zweibettzimmer
zusatzversicherung-zweibettzimmer

KlinikPRIVAT/1

Profitieren Sie mit dem Tarif KlinikPRIVAT/1 von folgenden Leistungen:

  • Freie Krankenhauswahl: Jederzeit
  • Wahl des behandelnden Arztes: Machen Sie sich zur Chefsache.
  • Unterbringung im Einbettzimmer

KlinikPRIVAT/1

Profitieren Sie mit dem Tarif KlinikPRIVAT/1 von folgenden Leistungen:

  • Freie Krankenhauswahl: Jederzeit
  • Wahl des behandelnden Arztes: Machen Sie sich zur Chefsache.
  • Unterbringung im Einbettzimmer

KlinikPRIVAT/1 / KH

-,-- €
monatlicher Beitrag

KlinikPRIVAT/1 / KH

-,-- €
monatlicher Beitrag

KlinikPRIVAT/1

-,-- €
monatlicher Beitrag

KlinikPRIVAT/1

-,-- €
monatlicher Beitrag

Die Leistungen von KlinikPRIVAT/1 im Detail:

Krankenhauswahl

Freie Krankenhauswahl

Erstattung der Pflegesatz-Differenz, wenn eine teurere Klinik gewählt wird.

100%

Als gesetzlich Versicherter müssten Sie grundsätzlich in eines der beiden nächstgelegenen geeigneten Krankenhäuser gehen.

Die Leistungen von KlinikPRIVAT/1 im Detail:

Freie Krankenhauswahl

100%

Erstattung der Pflegesatz-Differenz, wenn eine teurere Klinik gewählt wird.

Als gesetzlich Versicherter müssten Sie grundsätzlich in eines der beiden nächstgelegenen geeigneten Krankenhäuser gehen.

Freie Arztwahl

Bei stationärem Krankenhausaufenthalt

Wahl des behandelnden Arztes (Ober- oder Chefarzt)

100%

Versichert sind vollstationäre, teilstationäre sowie vor- und nachstationäre Heilbehandlungen, einschließlich Entbindungen.

Erstattungsleistungen für psychotherapeutische Behandlungen im Krankenhaus sind nicht im Tarif enthalten.

Bei ambulanten Operationen im Krankenhaus

Wahl des behandelnden Arztes (Ober- oder Chefarzt)

100%

Falls die gesetzliche Krankenversicherung Ihnen für die ambulante Operation keine Kosten erstattet, werden Ihnen durch die UKV 50% der erstattungsfähigen Kosten ersetzt.

Bei stationärem Krankenhausaufenthalt

100%

Wahl des behandelnden Arztes (Ober- oder Chefarzt)

Versichert sind vollstationäre, teilstationäre sowie vor- und nachstationäre Heilbehandlungen, einschließlich Entbindungen.

Erstattungsleistungen für psychotherapeutische Behandlungen im Krankenhaus sind nicht im Tarif enthalten.

Bei ambulanten Operationen im Krankenhaus

100%

Wahl des behandelnden Arztes (Ober- oder Chefarzt)

Falls die gesetzliche Krankenversicherung Ihnen für die ambulante Operation keine Kosten erstattet, werden Ihnen durch die UKV 50% der erstattungsfähigen Kosten ersetzt.

Einbettzimmer

Unterbringung im Einbettzimmer

Übernahme der Mehrkosten, die durch die Unterbringung im Einbettzimmer entstehen.

100%

Inbegriffen ist die Wahl des behandelnden Arztes (Ober- oder Chefarzt) und die Unterbringung im Einbettzimmer.

Die gesetzlichen Zuzahlungen bei einem stationären Aufenthalt sind im Tarif KlinikPRIVAT/1 nicht abgedeckt. Über unseren Krankenhaustagegeld- (KH) oder Zuzahlungstarif (KombiPRIVAT) können Sie sich aber absichern.

Ersatz-Krankenhaustagegeld

16€ pro Tag

Falls Sie im Krankenhaus im Zweibettzimmer untergebracht werden, erhalten Sie von uns als Entschädigung 16 Euro täglich. Voraussetzung ist, dass Sie keine privatärztlichen Leistungen beanspruchen.

Die Leistung erhalten Sie für den Aufnahmetag und alle anderen Tage der vollstationären Unterbringung. Ausgenommen ist der Entlassungstag aus dem Krankenhaus. Hierfür gibt es kein Ersatz-Krankenhaustagegeld.

Ersatz-Krankenhaustagegeld

32€ pro Tag

Falls Sie im Krankenhaus im Mehrbettzimmer oder im Zweibettzimmer ohne Zimmerzuschlag untergebracht werden, erhalten Sie von uns als Entschädigung 32 Euro täglich. Voraussetzung ist, dass Sie keine privatärztlichen Leistungen beanspruchen.

Die Leistung erhalten Sie für den Aufnahmetag und alle anderen Tage der stationären Unterbringung. Ausgenommen ist der Entlassungstag aus dem Krankenhaus. Hierfür gibt es kein Ersatz-Krankenhaustagegeld.

Unterbringung im Einbettzimmer

100%

Übernahme der Mehrkosten, die durch die Unterbringung im Einbettzimmer entstehen.

Inbegriffen ist die Wahl des behandelnden Arztes (Ober- oder Chefarzt) und die Unterbringung im Einbettzimmer.

Die gesetzlichen Zuzahlungen bei einem stationären Aufenthalt sind im Tarif KlinikPRIVAT/1 nicht abgedeckt. Über unseren Krankenhaustagegeld- (KH) oder Zuzahlungstarif (KombiPRIVAT) können Sie sich aber absichern.

Ersatz-Krankenhaustagegeld

16€ pro Tag

Falls Sie im Krankenhaus im Zweibettzimmer untergebracht werden, erhalten Sie von uns als Entschädigung 16 Euro täglich. Voraussetzung ist, dass Sie keine privatärztlichen Leistungen beanspruchen.

Die Leistung erhalten Sie für den Aufnahmetag und alle anderen Tage der vollstationären Unterbringung. Ausgenommen ist der Entlassungstag aus dem Krankenhaus. Hierfür gibt es kein Ersatz-Krankenhaustagegeld.

Ersatz-Krankenhaustagegeld

32€ pro Tag

Falls Sie im Krankenhaus im Mehrbettzimmer oder im Zweibettzimmer ohne Zimmerzuschlag untergebracht werden, erhalten Sie von uns als Entschädigung 32 Euro täglich. Voraussetzung ist, dass Sie keine privatärztlichen Leistungen beanspruchen.

Die Leistung erhalten Sie für den Aufnahmetag und alle anderen Tage der stationären Unterbringung. Ausgenommen ist der Entlassungstag aus dem Krankenhaus. Hierfür gibt es kein Ersatz-Krankenhaustagegeld.

Die Leistungen des Krankenhaustagegeld-Tarifs KH im Detail:

Krankenhaustagegeld für jeden stationären Tag im Krankenhaus

Tagegeld bei vollstationärem Krankenhausaufenthalt

Zur freien Verfügung

100% des vereinbarten Tagegeldes bei vollstationärer Behandlung

Falls Sie gesetzlich versichert sind, können Sie das Krankenhaustagegeld beispielsweise für gesetzliche Zuzahlungen nutzen. Sie erhalten das Krankenhaustagegeld vom Tag der Aufnahme bis hin zum Entlassungstag.

Tagegeld bei teilstationärem Krankenhausaufenthalt

Zur freien Verfügung

50% des vereinbarten Tagegeldes bei teilstationärer Behandlung

Falls Sie gesetzlich versichert sind, können Sie das Krankenhaustagegeld beispielsweise für gesetzliche Zuzahlungen nutzen. Sie erhalten das Krankenhaustagegeld vom Tag der Aufnahme bis hin zum Entlassungstag.

Die Leistungen des Krankenhaustagegeld-Tarifs KH im Detail:

Tagegeld bei vollstationärem Krankenhausaufenthalt

100% des vereinbarten Tagegeldes bei vollstationärer Behandlung

Zur freien Verfügung

Falls Sie gesetzlich versichert sind, können Sie das Krankenhaustagegeld beispielsweise für gesetzliche Zuzahlungen nutzen. Sie erhalten das Krankenhaustagegeld vom Tag der Aufnahme bis hin zum Entlassungstag.

Tagegeld bei teilstationärem Krankenhausaufenthalt

50% des vereinbarten Tagegeldes bei teilstationärer Behandlung

Zur freien Verfügung

Falls Sie gesetzlich versichert sind, können Sie das Krankenhaustagegeld beispielsweise für gesetzliche Zuzahlungen nutzen. Sie erhalten das Krankenhaustagegeld vom Tag der Aufnahme bis hin zum Entlassungstag.

Grundlage für Ihren Versicherungsschutz sind die geltenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) und Tarife (Tarifauszüge: Stand 04.2016).

Gibt es Wartezeiten oder erhalte ich die Leistungen direkt nach Vertragsabschluss?
  • Grundsätzlich gelten folgende Wartezeiten bevor Sie die Leistungen beanspruchen können:

    • Drei Monate für allgemeine Leistungen
    • Acht Monate für besondere Leistungen wie Zahnbehandlungen, Zahnersatz, Kieferorthopädie, Psychotharapie oder Entbindung

    Grundsätzlich gelten folgende Wartezeiten bevor Sie die Leistungen beanspruchen können:

    • Drei Monate für allgemeine Leistungen
    • Acht Monate für besondere Leistungen wie Zahnbehandlungen, Zahnersatz, Kieferorthopädie, Psychotharapie oder Entbindung
Wie viel Ersatz-Krankenhaustagegeld erhalte ich?
  • Je nachdem wie Sie im Krankenhaus untergebracht werden und ob Sie wahlärztliche Leistungen nutzen (etwa eine Chefarzt-Behandlung), variiert die Höhe des Krankenhaustagegelds. Sie erhalten 16 Euro pro Tag in einem Zweibettzimmer und falls Sie wahlärztliche Leistungen nutzen. Ein erhöhter Tagessatz von 32 Euro gilt für eine Unterbringung im Mehrbettzimmer – unabhängig davon, ob Sie wahlärztliche Leistungen in Anspruch nehmen oder nicht. Ebenfalls 32 Euro erhalten Sie im Zweibettzimmer ohne Zimmerzuschlag und ohne wahlärztliche Leistungen.

    Die Leistung erhalten Sie für den Aufnahmetag und alle anderen Tage der stationären Unterbringung. Ausgenommen ist der Entlassungstag aus dem Krankenhaus. Das Krankenhaustagegeld wird nur für die Tage gezahlt, die auch berechnet werden dürfen. Für den Entlassungstag dürfen gemäß Krankenhausentgeltgesetz (KHEntgG) und der Bundespflegesatzverordnung (BPflV) keine Zimmerzuschläge berechnet werden.

    Je nachdem wie Sie im Krankenhaus untergebracht werden und ob Sie wahlärztliche Leistungen nutzen (etwa eine Chefarzt-Behandlung), variiert die Höhe des Krankenhaustagegelds. Sie erhalten 16 Euro pro Tag in einem Zweibettzimmer und falls Sie wahlärztliche Leistungen nutzen. Ein erhöhter Tagessatz von 32 Euro gilt für eine Unterbringung im Mehrbettzimmer – unabhängig davon, ob Sie wahlärztliche Leistungen in Anspruch nehmen oder nicht. Ebenfalls 32 Euro erhalten Sie im Zweibettzimmer ohne Zimmerzuschlag und ohne wahlärztliche Leistungen.

    Die Leistung erhalten Sie für den Aufnahmetag und alle anderen Tage der stationären Unterbringung. Ausgenommen ist der Entlassungstag aus dem Krankenhaus. Das Krankenhaustagegeld wird nur für die Tage gezahlt, die auch berechnet werden dürfen. Für den Entlassungstag dürfen gemäß Krankenhausentgeltgesetz (KHEntgG) und der Bundespflegesatzverordnung (BPflV) keine Zimmerzuschläge berechnet werden.

Wann bekomme ich Ersatz-Krankenhaustagegeld?
  • Falls Sie im Krankenhaus im Mehrbettzimmer oder im Zweibettzimmer ohne Zimmerzuschlag untergebracht werden, erhalten Sie von uns als Entschädigung 16 Euro täglich. Voraussetzung ist, dass Sie keine privatärztlichen Leistungen beanspruchen.
    Die Leistung erhalten Sie für den Aufnahmetag und alle anderen Tage der stationären Unterbringung. Ausgenommen ist der Entlassungstag aus dem Krankenhaus. Hierfür gibt es kein Ersatz-Krankenhaustagegeld.
Muss ich alle Rechnungen vorab selbst zahlen? Oder rechnet das Krankenhaus direkt mit der Versicherung ab?
  • Die Kosten für das Zweibettzimmer müssen Sie vorab selbst zahlen. Wahlärztlichen Leistungen, etwa für die Behandlung durch einen Chefarzt, können Sie an uns abtreten. Dann können wir die hierfür angefallenen Kosten direkt mit dem Krankenhaus abrechnen.

    Die Kosten für das Zweibettzimmer müssen Sie vorab selbst zahlen. Wahlärztlichen Leistungen, etwa für die Behandlung durch einen Chefarzt, können Sie an uns abtreten. Dann können wir die hierfür angefallenen Kosten direkt mit dem Krankenhaus abrechnen.

Was ist mit ambulanten Operationen?
  • Wenn die GKV (Gesetzliche Krankenversicherung) die Kosten für die ambulante Operation übernimmt, erstattet Ihnen die UKV ergänzend die Kosten für ärztliche Leistungen. Erbringt die GKV keine Leistung, erhalten Sie im Tarif KlinkPRIVAT1 50% für die ärztlichen Leistungen erstattet.

    Wenn die GKV (Gesetzliche Krankenversicherung) die Kosten für die ambulante Operation übernimmt, erstattet Ihnen die UKV ergänzend die Kosten für ärztliche Leistungen. Erbringt die GKV keine Leistung, erhalten Sie im Tarif KlinkPRIVAT1 50% für die ärztlichen Leistungen erstattet.

Was ist nicht mitversichert?
  • Der Tarif KlinikPRIVAT1 sieht keine Leistungen für stationäre psychotherapeutische Behandlungen vor.

    Der Tarif KlinikPRIVAT1 sieht keine Leistungen für stationäre psychotherapeutische Behandlungen vor.

Bekomme ich eine Chipkarte?
  • Ja, Sie bekommen in der Regel eine Chipkarte, die Sie bei einem stationären Krankenhausaufenthalt im Krankenhaus vorlegen können. Kunden ohne eine Chipkarte müssen eine schriftliche Kostenübernahme beantragen.

    Ja, Sie bekommen in der Regel eine Chipkarte, die Sie bei einem stationären Krankenhausaufenthalt im Krankenhaus vorlegen können. Kunden ohne eine Chipkarte müssen eine schriftliche Kostenübernahme beantragen.

Ich möchte in ein Einbettzimmer – übernimmt die Zusatzversicherung KlinikPRIVAT/1 die Kosten?
  • Wenn Sie in ein Einbettzimmer möchten, übernimmt die UKV die Kosten für die Unterbringung im Einbettzimmer.

    Wenn Sie in ein Einbettzimmer möchten, übernimmt die UKV die Kosten für die Unterbringung im Einbettzimmer.