Cyber-Kriminalität – ein reales Risiko für jedes Unternehmen


Schwache Passwörter, veraltete Software, leichtfertiges Klicken auf verlockende Angebote im Internet: All das lädt Hacker geradezu ein, in das System von Unternehmen zu dringen. Im schlimmsten Fall werden Daten gestohlen oder verschlüsselt. Bezirkskommissar Sönke Jacobsen ist sich sicher: Viele Betriebe unterschätzen das Risiko und nehmen Cyber-Kriminalität nicht ernst genug. Dabei gibt es jedes Jahr zehntausende Fälle deutschlandweit. Sönke Jacobsen, setzt sich in diesem Jahr verstärkt mit dem Thema auseinander.

Am 7. März fand gemeinsam mit dem Provinzial Bezirkskommissariat Neumünster eine Auftaktveranstaltung zu diesem Thema im Atlantic Hotel in Kiel statt. Im Juli folgt auf Einladung der Steuerberatungsgesellschaft Petersen & Partner ein Informationsabend in Kiel. Erneut wird der Referent Nikolaus Stapels anschaulich die Gefahren und Folgen für die Unternehmen durch die zunehmende Kriminalität im Netz darstellen.

Absolute Sicherheit bei der Cyber-Kriminalität gibt es nicht. Aber die Provinzial bietet einen starken Versicherungsschutz. Im Schadenfall übernimmt die Provinzial im Rahmen der Cyber-Police nicht nur die Kosten, die durch Datenverlust, beschädigte Hard- und Software, Reputationsschäden und Betriebsausfall entstehen. Firmenkunden werden sofort hochqualifizierte Computerexperten zur Seite gestellt – und zwar rund um die Uhr. Zum Leistungspaket gehören unter anderem auch Krisenkommunikation und Spurenanalyse.

Wer wissen möchte, wie hoch die Risiken für ein bestimmtes Unternehmen sind und wie die Provinzial im Schadenfall hilft, sollte einen Beratungstermin für eine erste Analyse vereinbaren. Nähere Informationen zur Cyberkriminalität gibt es auch unter folgendem link: https://www.provinzial.de/content/firmen/versicherungen/haftung-und-recht/cyber/

(Kronshagen, 8. Mai 2017)

 

Cyber-Check