Professionelles Risikomanagement nach ISO 31000

Liebe Unternehmerkollegin,
lieber Unternehmerkollege,

die aktuelle Wirtschaftslage ist hervorragend und bietet Ihnen die Chance, kräftig zu wachsen und zu investieren. Es ist jedoch schwierig geworden, die Fachkräfte auf dem Markt zu finden und an sich zu binden. Ein Wachstum ist jedoch oft nur möglich, wenn das geeignete Fachpersonal Sie tatkräftig unterstützt. Aber auch Themen wie DSGVO verursachen immer noch viel Unruhe, da einiges oft unklar ist.

Deswegen habe ich in den letzten Jahren viel Zeit und Geld investiert und mich fortgebildet. In 2018 habe ich mich zum Risikomanager nach ISO 31000 für gewerbliche Kundenberatung vom TÜV Rheinland ausbilden und zertifizieren lassen.
Bei diesem Lehrgang ging es darum, welchen Risiken Sie als Unternehmer*in ausgesetzt sind und welche Möglichkeiten Ihnen stehen, die Risiken zu bewerten, auf die Versicherer zu übertragen, vertraglich oder organisatorisch zu minimieren oder gar selbst zu tragen. Die Ergebnisse und Konzepte sind sehr transparent gestaltet und sorgen dafür, dass Sie eine klare Übersicht über die Chancen und Risiken erhalten.
Ich schaue stets über den Tellerrand hinaus. So gehört zu einer soliden Beratung das Thema „Generationenberatung“ dazu. Hierfür wurde ich von der Industrie- u. Handelskammer in Kiel ebenfalls geprüft und zertifiziert. Themen wie „was passiert, wenn ich ausfalle…wer kümmert sich…“ werden thematisiert. Meine Kooperationspartner bestehend u.a. aus Rechtsanwälten, Steuerberatern, Notaren und Cyberkriminalität-Experten entwickeln gemeinsam eine passende Lösung für Sie.
Profitieren Sie von meiner gründlichen Risikoanalyse und ehrlichen Beratung. Gemeinsam können wir Konzepte entwickeln, wie Sie sich noch attraktiver als Arbeitgeber vor Ort positionieren und Ihre Mitarbeiter an sich binden können. Ich freue mich auf Sie!

Herzlichst
Ihr Mateusz Brefka
 
26060_Modul_Firmenkunde_Stufe1

Stufe 1 - Risiken erkennen

Risikoanalyse Teil1:

Identifikation Ihres Schadenpotenzials Hier gilt es, unternehmerische Risiken, z.B. in den Bereichen "Produktentwicklung", Vertrieb" und "Auswahl der Geschäftspartner" zu erkennen. Diese lassen sich dann unterteilen in:

  • Sachwertrisiken
  • Haftungsrisiken
  • Straf- und zivilrechtliche Risiken
  • Risiken, die in Ihrer Arbeitskraft bzw. der Mitarbeiter liegen
26060_Modul_Firmenkunde_Stufe2

Stufe 2 - Risiken bewerten

Risikoanalyse, Teil 2:

  • Prüfen, inwieweit ein Risiko vermeidbar ist, kalkulierbar oder existenzgefährdend für das Unternehmen sein kann bzw. ist.
  • Betriebliche Ablaufänderungen und technische Änderungen vornehmen, mit denen sich Risiken mindern lassen.
  • Die verbleibenden Restrisiken sind nach der Eintrittswahrscheinlichkeit einem anderen Risikoträger (z. B. Versicherer) zuzuführen.

Mehr erfahren "Versicherungen"

26060_Modul_Firmenkunde_Stufe3

Stufe 3 - Risiken minimieren

  • Möglichkeiten der Schadenverhütung bzw. -begrenzung aufzeigen
    Zum Beispiel durch technische und organisatorische Maßnahmen (Einhaltung des technischen Standards, von Vorschriften der Berufsgenossenschaften usw.
  • Abwälzung der Risiken
    Risiken, die die Existenz Ihres Unternehmens gefährden, sollten einer Versicherungslösung zugeführt werden
  • Schaffung von maßgeschneiderten Lösungsansätzen
    Beachten Sie, dass unvorhergesehene Schadenereignisse, z. B. Ausfall einer wichtigen Maschine, eine Kettenreaktion auslösen kann. Fällt eine wichtige Maschine aus, kann das neben einer vertraglich vereinbarten Konventionalstrafe zu Marktanteil- und Imageverlusten führen. Daher ist es wichtig, präventive Maßnahmen zu ergreifen.

Mehr erfahren "Versicherungen"

Mehr erfahren "Schadenverhütung"

Was können Sie von mir erwarten?

26060_Modul_Firmenkunde_Brefka
  • Eine ganzheitliche Risikoanalyse
  • Ein persönliches individuelles Gesamtkonzept rund um das Thema Risiko-, Vorsorge- und Mitarbeiterbindungsmanagement
  • Schnelle und unbürokratische Schadenregulierung – über 90% der Sachschäden werden direkt in meiner Agentur reguliert!
  • Zugriff auf mein Experten-Netzwerk (Rechtsanwälte, Gutachter, Notare, Handwerker, Cyberkriminalität-Experten uvm.)
  • Regelmäßige Betreuung, damit auch kleine Veränderungen nicht unberücksichtigt bleiben
  • Kein Call-Center, sondern kurze und persönliche Wege

 

 

Jetzt Termin vereinbaren!